Reisetagebuch | Session 2

zurück zur ersten Spielsitzung


Erlebnisse der zweiten Spielsitzung

Tag 5

Nachdem die Gruppe wiederhergestellt ist, macht sie sich schließlich und endlich auf den Weg zu Bauer Devlin. An einer Wegkreuzung stoßen sie auf Uhtred, einen Halbelfen Kopfgeldjäger der von der Bürgermeisterin Kendra Restin losgeschickt wurde um den Verbleib der Abenteurer auszuforschen.
Die Gruppe kommt rechtzeitig um Uhtred beim einem Überfall von Wegelagerern beizustehen und Uhtred schließt sich der Gruppe an.

Die Reise zu Bauer Devlin gestaltet sich recht abwechslungsreich. Die Gruppe muss feststellen, dass der Weg durch Shanas Wald nicht gerade ungefährlich ist und Sandspitze anscheinend ein Problem mit Räuberbanden hat.

Als der Abend aufzieht entschließt sich die Gruppe in der Taverne zur Teufelsplatte einzukehren und lernt dort die beiden Auftragsjäger Thaal und Boral kennen, die sie zu einem Wettbewerb um Goblin-Skalps herausfordern.

Tag 6

Endlich erreicht die Gruppe Devlins Hof und lernt die junge Hausmagd Irina kennen. Die Gruppe lernt, dass Irina und Darum heimlich verlobt sind und Irina  sich große Sorgen um Darum macht. Die Gruppe erfährt weiters von ihr, dass es Beweise dafür gibt, dass Devlin in der Vergangenheit absichtlich Vieh verschwinden ließ, um Entschädigungszahlungen der Stadt zu kassieren. Mithilfe eines geschickten Ablekungsmanövers (und eines gesprengten Plumpsklos) lockt die Gruppe Devlin aus dem Haus und kann die Beweise sicher stellen.

Devlin selbst stellt sich als ekelhafter Sklavenschinder heraus und es bereitet der Gruppe sichtlich Genugtuung zu wissen, dass sie nun etwas gegen ihn in der Hand hat.

Zuvor gilt es aber den Fall des  – anscheinen diesmal wirklich  – geraubten Viehs zu untersuchen und die Gruppe macht sich auf den von Devlin beschriebenen Weg.

Der Weg führt sie in eine Höhle bei deren Eingang die Gruppe auch gleich mal von Goblins überrascht wird.

Es scheint, diese Höhle ist nicht nur Zuflucht für das Vieh reißende „Ungeheuer“, sondern auch für einen Goblinstamm. Der Gruppe gelingt es mit dem Goblin-König in Verhandlung zu treten und nimmt den Auftrag an, ein verlorenes Spielzeug zu finden.

Das Spielzeug findet die Gruppe schließlich in den Fängen einer riesigen Spinne die ihr Nest ebenfalls in den Höhlen hat. Alva glänzt mit ihren druidischen Fähigkeiten und kann die Spinne mit einem Zauber belegen, die sie freundlich stimmt.

weiter zur dritten Spielsitzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*